Montag, 30. Dezember 2013

Zeilenschänder 3 (Cover)

Nun folgt das unglaublich tolle Cover zur dritten Ausgabe unseres Zeilenschänder. Seht und staunt. Es ist ein Bild mit Farbe. Darauf zu sehen ist eine schöne Winterlandschaft im Sommer. Rechts oben ist Rudolf zu sehen wie er seine Hufe in die Nase steckt. Die Zeilenschänder-Schrift habe ich noch angepasst. Aber so, dass es kaum auffällt. Die ist nur jetzt viel cooler.

Die Beiträge in der dritten Ausgabe sind von Oli Knaus, Chris Ramone, Ernst Hafft, Marla Hurken, George Migeot und mir. Die Beiträge sind alle sehr gut. Ihr müsst das Heft einfach kaufen. Wo? Es wird 2014 in über 350 Läden Deutschlands erscheinen. Aber demnächst gibt es mehr Infos dazu.


Nun folgen noch Links zu den Beteiligten:

Dienstag, 24. Dezember 2013

Flimmerstunde

2014 wird die dritte Ausgabe unseres Satire-Magazins „Zeilenschänder“ in über 350 Läden Deutschlands erscheinen. Zu diesem Anlass produzierten wir in Zusammenarbeit mit Ernst Hafft einen kurzen Trickfilm, der euch einen kleinen Vorgeschmack auf das Heft geben wird. Wir wünschen euch viel Spaß beim Ansehen.


Donnerstag, 19. Dezember 2013

Popel Reloadet

Gestern ist mir etwas tolles passiert. An dem Bettfosten meines Opas klebte ein schleimiger Popel. Lecker schmecker! Ich habe Ihn auf meinen Zeigefinger geschmiert. Dann bohrte ich einen trockenen Popel aus meiner Nase und schmierte ihn auf den Popel den ich zuvor fand. Nun hatte ich einen Doppeldeckerpopel. Diesen aß ich. Er schmeckte ein wenig schorfig und durch meinen Popel war er aber gleichzeitig ein wenig peppiger. Das war ein ziemlich leckerer Popel. Demnächst berichte ich euch von weiteren Popel erlebnissen.


Dienstag, 10. Dezember 2013

Popelpower

Hallo liebes Tagebuch. Heute habe ich ganz laut gepopelt als ich im Unterrichtsraum mit anderen Poplern saß. Der Popel hat sehr gut geschmeckt. Ich habe ihn mir auf der Zunger zergehen lassen. Er war ein wenig salzig doch auch ein wenig süß. Nachher werde ich noch einen Popel essen.


Mittwoch, 4. Dezember 2013

Die umgekehrte Tropfsteinhöhle

Erst vor kurzem verliefen sich die Mumerelen in einem tiefen Tunnel. Aus den Boden ragten gigantische Monumente. Sie schossen ein Foto uns schickten es mir zu. Dieses Foto möchte ich nun mit euch teilen.

Die Mumerelen leben nun bei ihren Müttern. Gerade trinken sie wohl eine warme Tasse Kackau der auf dem alten Ofen aufgewärmt wurde. Jeden morgen kaufen alle meine Comics. Diese gefallen den Mumerelen sehr gut. Sie lesen diese abends bei Kerzenschein in ihren Betten die eigentlich kleine Schuhkartongs sind. Und die Kerzen sind auch ganz winzig. Außerdem haben sie ganz kleine Bommelmützen auf dem Kopf und warme Pantoffeln mit eingebauten AK47´s. Manchmal liest auch die Obermumerele den kleinen Mumerelen etwas aus meinen Comics vor. Dann schlafen alle ganz friedlich ein.